· 

Freilauf bei Katzen - ja oder nein?

Artgerechte Tierhaltung -

wieviel Freiheit braucht eine Katze?

 

Alles beginnt mit der Frage, mit der jeder Tierkauf starten sollte - egal, welches Tier angeschafft wird:

Wie lebe und habe ich zukünftig vor zu leben?

Lässt sich ein Haustier mit meinem Lebensstil vereinbaren? 

Und wenn ja - welches?

 

Denn im Gegensatz zu manchen anderen Haustieren, wird eine Katze immer ihren Standpunkt vertreten und bei Nichtbeachtung entweder bis zum bitteren Ende darum kämpfen, das Weite suchen oder ernsthafte psychische Schäden davon tragen..... was wiederum meist in Möglichkeit 1 oder 2 endet.

 

 

Nichts davon steht für den eigentlichen Zweck eines Haustieres und wäre nur ein weiterer Stressfaktor in unserer, ohnehin schon ausreichend chaotischen, Gesellschaft.

 

Die Entscheidungsfaktoren sind also so unterschiedlich wie die Vielzahl an Haustieren selbst ...und während meine Partnerin schon als kleines Mädchen immer die verschiedensten Haustiere hatte, bin ich selbst meinen Eltern heute dafür dankbar, dass sie mir dies in unserer kleinen Wohnung untersagten.

 

 

Wenn Sie sich also schließlich nach ausreichender Abwägung aller Faktoren für eine Katze entschieden haben, sollte Ihr weiteres Auswahlkriterium die Rasse, bzw. das Wesen betreffen.

Bitte urteilen Sie dabei nicht ausschließlich nur nach optischen Kriterien - ein Haustier sollte kein Prestige-Objekt sein!

Der schönste Bengalkater wird Ihnen das Leben in einer 40m2 Wohnung ohne Freigang zur Hölle machen!

 

Prinzipiell ist jedes Lebewesen glücklicher, je mehr Freiheit es besitzt....und Bewegung in der frischen Luft schadet niemandem.

Manche Katzenrassen sind aber etwas fauler als andere und einige lassen sich sogar als reine Wohnungskatzen halten.

Ein besonders großer Freund bin ich persönlich davon jedoch nicht - schon gar nicht, wenn es innerhalb der Wohnung nochmals zuviele Katzen-Tabu-Zonen gibt und der Halter / die Halterin wenig Zeit für das Tier aufwenden kann oder will.

 

So sehr ich auch ein "Freiheits-Kämpfer" bin - von unkontrolliertem Freigang würde ich prinzipiell jedoch abraten!

Wenn Sie nicht über ein riesiges, abgelegenes Grundstück, abseits von Straßen, Jägern und anderen Gefahren verfügen, reduziert das die Lebenserwartung Ihrer Katze in den meisten Fällen deutlich.

Autos werden immer leiser, Jäger halten große Savannah-Katzen für Luchse oder schlichtweg eine Gefahr, frustrierte Nachbarn legen Giftköder, Passanten packen die 1200 Euro-Bengalkatze als Trophäe ein, Baustellen werden zur Todesfalle,... ich habe schon alles gehört und vieles auch selbst erlebt, bzw. aus engsten Kreisen das Leid geklagt bekommen...

 

Was also tun um nicht auf tierische Gesellschaft verzichten zu müssen und dem Tier trotzdem ein glückliches Leben zu ermöglichen?

Erweitern Sie den Katzen-Horizont im Rahmen Ihrer Möglichkeiten und verzichten Sie im schlimmsten Fall zum Wohle des Tieres gänzlich auf eine Katze!

 

Horizont erweitern.... was heißt das? "Ist ja nur eine Katze und ich gebe doch da jetzt kein Vermögen aus, oder tue lange herumwursteln..."

Eine Katze ist ein relativ intelligentes Lebewesen mit Empfindungen und ausgeprägtem, sozialem Verhalten, welches in aktuellen Studien bei Freigangsmöglichkeit durchaus beachtliche Wegstrecken zurücklegt.

Wer das nicht versteht, wird dauerhaft keine große Freude an dem Tier haben.

 

Besitzen Sie eine ruhige, etwas trägere Katzenrasse, dann können schon "Kleinigkeiten", wie ein gesicherter Balkon, Erweiterung der Spiel- und Klettermöglichkeiten (Kratzbäume, Klettersteige,....) und zumindest eine halbe bis ganze Stunde pro Tag aktives Spielen mit dem Tier zu einem glücklicheren, gesünderen und ausgeglichenem Katzenleben beitragen.

 

Wildformen, wie Bengalen, Savannahs und Co. müssen ins Freie dürfen! Selbst ein kastrierter Kater wird Ihnen ansonsten schnell die Illusion vom "Vorzeige-Mini-Leoparden" nehmen! 

 

Es gibt dafür aber einen großen Vorteil:

Derartige Katzenrassen sind in den meisten Fällen gelehriger und Ihren Artgenossen in vielerlei Hinsicht überlegen! Nutzen Sie das!

 

 

Je früher und intensiver Sie sich um das Thema kümmern, desto besser! Denn JA, es ist möglich eine Bengalkatze (zB) an der Leine zu führen...und NEIN, das ist keine Tierquälerei wenn es richtig gemacht wird! Es gibt heutzutage tolle, bequeme Katzengeschirre (Links am Schluss) und wir gingen bereits im Kitten-Alter mit unseren beiden Abenteurern im Garten spazieren! 

Sie konnten ihr Revier erkunden ohne wegzulaufen.....und nach einiger Zeit blieben sie sogar von selbst in unserer Nähe und es war immer häufiger möglich sie zwischenzeitlich für einige Minuten von der Leine zu nehmen. 

Eine Dauerlösung und Möglichkeit die Aufsicht zu vernachlässigen ist das aber nicht - speziell, wenn die Katzen geschlechtsreif werden und andere Tiere am Grundstück bzw in Sicht-/Hör-/Riechweite auftauchen!

 

Die Luxusvariante und Ideal-Lösung schlechthin wäre eine elektronische Katzenklappe (gibt es mittlerweile auch für viel Geld in Niedrigenergie bzw. Passivhaus-Qualität!) in Kombination mit einem ausbruchsicheren Riesengarten (zB Spezial-Zäune mit Abschrägung für noch mehr Geld).... 

Da das wohl aber bei den Meisten von uns nicht möglich ist, empfehle ich das Beste aus Haus und Garten rauszuholen - sprich Aussengehege / gesicherte Bereiche, Kletter- und Spielmöglichkeiten.... 

Wenn Sie sich für eine individuelle Lösung zu diesem Thema interessieren und/oder eine Beratung benötigen, dann kontaktieren Sie mich doch einfach unverbindlich unter jay@creativelab.at 

 

Katzen sind wie Kinder - je mehr Zeit und Aufmerksamkeit Sie ihnen und ihren Bedürfnissen widmen, desto mehr werden Sie respektiert werden. 

Sie verstehen einzelne Wörter und können erzogen werden...... sie wollen es nur nicht besonders gerne - schon gar nicht, wenn Sie ihnen "inkompetent" erscheinen. :-)

 

Schlussendlich entscheiden Sie selbst über das Schicksal Ihrer Vierbeiner.... und ob Sie in Harmonie zusammenleben, oder sich über Urin, Gejammer und Zerstörungswut ärgern wollen.

 

 

 

Stabile und bequeme Katzengeschirre:

www.mynwoodcatjackets.co.uk

(sollte es auch auf amazon geben)

 

Individuelle Beratung und Anfertigung von hochwertigen Ausläufen, Behausungen, Kratzbäumen, etc

jay@creativelab.at

 

Div. Katzenklappen in Niedrigenergie- und Passivhausqualität finden Sie am Besten durch die Google-Suchfunktion

 

Ciao, bis zum nächsten Mal!

 

Euer Jay

Über uns

Dir gefällt, was ich mache?

Schreib mir, oder ruf einfach an!

 

jay@creativelab.at

0680/4021700

2753 Markt Piesting

Öffnungszeiten

 

Ich bin von Montag bis Samstag erreichbar -

Termine nach Vereinbarung!

Share it!

Friends





Nützliche Links